Kunstverein Eisenberg

Galerie am Steinweg

Daniel Hutfilz Photographie


„Rock the Picture“

 

Seine Bilder hat fast jeder schon in Eisenberg gesehen, er selbst tritt als Fotograf eher wenig in Erscheinung. „Ich nehme mich selbst nicht so wichtig ...,“ sagt er über sich selbst.
 

Vielleicht wollte er auch deswegen seine Fotos nicht außerhalb von Eisenberg zeigen. Außer im Kunstverein, Schlosspark, Krankenhaus, Trendtino, SANIT und dem ehemaligen PICANTE in der Schlossgasse, gab es keine weiteren Ausstellungen. Mit seiner neu zusammengestellten Ausstellung „Rock the Picture“ stellt Daniel Hutfilz ab August erstmals seine Fotos außerhalb von Eisenberg, in der Sparda Bank Jena und im Dünenhaus in Prerow an der Ostsee aus.
 

Seine fotografische Laufbahn beginnt nicht wie erwartet mit dem Fotoapparat zum sechsten Geburtstag. Jahrgang 1975 beginnt er im jugendlichen Alter Mädchen mit Pinsel auf Papier zu porträtieren. Er vermutet, dass er das von seinem Vater geerbt hat, der Kunstmaler war.Nach der Lehre als Elektriker, wird er sechs Jahre Berufssoldat und macht danach eine Weiterbildung als Bürokaufmann. Eine große Computerfirma stellt ihn als Software- Entwickler ein und mit dem dort verdienten Geld für ein Projekt gründet er in Eisenberg eine Werbefirma. Außer mit der Bildbearbeitung, hat er hier nichts mit Fotos zu tun.
 

Mit seiner Fotoserie zur Schlachtdarstellung zum 200. Jubiläum der Schlacht bei Jena und Auerstedt macht er 2006 erstmals auf sich aufmerksam. Ausgestellt im Eisenberger Kunstverein werden die Bilder komplett verkauft. Danach folgt die Fotoserie „Die Eisenberger!“ Sie zeigt stadtbekannte Geschäftsleute und bedeutet für Ihn den Durchbruch. Daraufhin gründet er 2007 sein Fotostudio „Daniel Hutfilz- Photographie“.
 

Neben Familien-, Kinder und Hochzeitsfotos beginnt er nun auch künstlerisch zu arbeiten. Seine über 200 Models, auf die er mittlerweile zurückgreifen kann, werden mit Obst, Gemüse und allerlei für ein Foto unüblichen Accessoires dekoriert. In verführerischen Posen stehen sie auf Hinterhöfen, Dächern oder in sanierungsbedürftigen Hausfluren. Sie alle kommen fast ausschließlich aus Eisenberg und der näheren Umgebung und sind wie er sagt ganz normale Menschen von der Straße.
 

Die gesamte Dekoration für die Fotoshootings wird von Rina Gaudes, mit der er zusammen arbeitet, kreiert. Die beiden Ausstellungen „Noch Fragen?!“ und „Schick in Chili“ sind noch auf seiner Internetseite www.hutfilz.de zu sehen. Mit der Fotoserie „Rock the Picture“ beendet er vorerst die Arbeit mit seinen Models. Seine beiden neuen Projekte beschäftigen sich mit Bildern vom Paris der 20er Jahre und mit Porträts von 100jährigen Menschen.


Bild Copyright by Daniel Hutfilz & Text Copyright by Jörg Petermann - www.petermaennchens-laden.de




 









 
Letzte Aktualisierung 19.11.2018 um 19:35 Uhr.
Sie sind hier: Künstlerprofile > Daniel Hutfilz
 


Valid XHTML 1.0 Transitional  CSS ist valide!